Schulordnung der Hauptschule Meinersen



Rechte und Pflichten regeln den Schulalltag und tragen zu einem guten Klima bei.


1. Unterricht

1.1
Bei Unterrichtsbeginn befinden sich alle Schüler/innen in der jeweiligen Klasse, sitzen auf ihren Plätzen und legen nur die passenden Unterrichtsmaterialien auf den Tisch. So wird ein schneller Unterrichtsbeginn und ein geregelter Unterrichtsverlauf gewährleistet.

1.2
Während des Unterrichts darf weder gegessen und getrunken werden, um die allgemeine Konzentration nicht zu mindern. Ausnahmen regelt der/die Unterrichtende. Als Getränke bitte nur Wasser erlauben.

1.3
Im Unterricht werden keine Caps/Mützen usw. sowie keine Jacken getragen. Dies gehört zu den allgemeinen Regeln des Respekts und der Wertschätzung.

1.4
Das Toben und Rennen im Klassenraum ist untersagt, da aufgrund der hohen Anzahl der Tische und Stühle eine Unfallgefahr besteht.

1.5
Während des Unterrichts darf der Platz nur mit Erlaubnis der Lehrkraft verlassen werden, da ansonsten die Konzentration der Mitschüler und des Lehrers gestört wird.

1.6
Die Schüler/innen halten die Räume sauber und hinterlassen sie besenrein. Die Schüler sind für den hinterlassenen Schmutz verantwortlich und lernen somit Verantwortung zu übernehmen.

1.7
Am Ende des Unterrichtstages müssen die Stühle auf die Tische gestellt, das Licht gelöscht und die Fenster geschlossen werden. Dies dient der Unterstützung des Hausmeisters und der Reinigungskräfte und beugt Energieverschwendung und Diebstahl vor.

1.8
Während der Unterrichtszeit darf der Unterrichtsraum und das Schulgelände nicht ohne Erlaubnis der Lehrerin / des Lehrers verlassen werden, da sich Schüler der verantwortlichen Aufsicht entziehen.



2. Pausen

2.1
In den großen Pausen begeben sich die Schüler/innen zügig auf den Pausenhof, in die Pausenhalle oder in die Mensa. Der ruhige Aufenthalt in der Pausenhalle und in der Mensa ist erlaubt.

2.2
Nach Unterrichtsschluss schließt die jeweilige Lehrkraft den Unterrichtsraum ab, um Diebstählen und Sachbeschädigungen vorzubeugen.

2.3
Zur Vermeidung von Unfällen darf im Schulgebäude nicht gelaufen und mit Bällen gespielt werden.

2.4
Wegen der hohen Unfallgefahr ist das Schneeballwerfen auf dem Schulhof und an den Bushaltestellen untersagt.

2.5
Das Befahren des Schulhofes mit Fahrrädern, Mofas, Rollern, Mopeds, Inlinern und Autos ist wegen der hohen Unfallgefahr untersagt.

2.6
Um Diebstähle und Sachbeschädigungen zu vermeiden halten sich keine Schüler bei den Fahrradständen auf.

2.7
In den kleinen Pausen verlassen die Schüler/innen das Schulgebäude nicht (Ausnahme: stundenplanmäßiger Wechsel des Gebäudes), um einen pünktlichen Unterrichtsbeginn für alle Schüler der jeweiligen Lerngruppe zu gewährleisten.

2.8
Das Toben und Rennen im Schulgebäude und in der Mensa ist untersagt, da eine hohe Unfall- und Verletzungsgefahr besteht.


3. Sonstige Regelungen

3.1
Nikotin, Alkohol sind auch wie alle anderen Drogen im Schulgebäude, auf dem
Schulgelände und bei Schulveranstaltungen jeder Art verboten, weil der Konsum jeglicher Art von Drogen gesundheitsschädlich ist.

3.2
Die Toiletten sind sauber zu halten und sauber zu hinterlassen, weil dies zur Fairness gegenüber den Mitschülern und den Reinigungskräften beiträgt und die Hygiene für alle Benutzer unterstützt.

3.3
Die Benutzung von Handys und sonstigen elektronischen Geräten ist im täglichen Schulbetrieb (Gebäude, Gelände, Schulveranstaltungen) nicht gestattet, da in der Vergangenheit wiederholt Missbrauch gegenüber Mitschülern und Lehrkräften betrieben wurde. Ausnahmen können nur in Absprache mit der unterrichtenden Lehrkraft oder der/dem Klassenlehrer/in erfolgen.
Bei Nichteinhaltung dieser Regelung kann jegliches Gerät sofort einbehalten werden, es wird im Sekretariat aufbewahrt, die Rückgabe erfolgt nur durch die Schulleitung an Erziehungsberechtigte bei persönlicher Abholung.

3.4
Die Pausenhofgrenzen sind der aushängenden Skizze zu entnehmen.



4. Maßnahmen bei bestimmten Verstößen gegen die Schulordnung

Benutzen von Skateboards, Inlineskates o. ä
Konfiszierung und weitere Maßnahmen durch den/die Klassenlehrer/in

Benutzung von Mobiltelefonen, Diskmen etc. während des Unterrichts, im Schulgebäude sowie auf dem Schulgelände und bei Schulveranstaltungen Konfiszierung und weitere Maßnahmen durch den/die Klassenlehrer/in. Abholung durch die Eltern bei der Schulleitung

Unerlaubtes Verlassen des Klassenraumes und/oder des Schulgebäudes sowie des Schulgeländes Nachholen der versäumten Stunde/n, Maßnahmen der Klassenleitung oder Schulleitung; ggf. Strafanzeige

Mitbringen von Zigaretten bzw. Rauchen auf dem Schulgelände und an den Bushaltestellen Konfiszierung und Maßnahmen durch den/die Klassenlehrer/in oder durch die Schulleitung; ggf. Dienste für die Schulallgemeinheit oder Strafanzeige

Genuss und / oder Besitz von Alkohol, auch bei Schulveranstaltungen Konfiszierung, Benachrichtigung der Eltern; Maßnahmen durch die Schulleitung; ggf. Strafanzeige

Genuss und Besitz anderer Drogen
Meldung an die Schulleitung und Strafanzeige

Besitz von Messern, Waffen, waffenähnliche Gegenstände Konfiszierung und Meldung an die Schulleitung; ggf. Klassenkonferenz; ggf. Strafanzeige

Schwere körperliche Gewalt gegen Mitmenschen Sofortiger Ausschluss vom Unterricht durch die Schulleitung; Klassenkonferenz
Beschädigung von Schuleigentum, auch missbräuchliche Benutzung von Kreide etc. Ersatzansprüche an Schüler und Eltern

Diebstahl Meldung an die Schulleitung; Ersatzansprüche; Benachrichtigung der Eltern und evtl. weitere Maßnahmen (Anzeige)
Beschmutzung der Klassen- und Fachräume sowie der Toiletten Maßnahmen durch den/die Klassenlehrer/in und die Schulleitung z. B. Wiedergutmachung oder Dienste für die Schulallgemeinheit

Respektloses Verhalten gegenüber einer Lehrkraft: Maßnahmen durch die jeweilige Lehrkraft

Verstoß gegen die Pünktlichkeit: Maßnahmen durch die jeweilige Lehrkraft

Verstoß gegen das Ablegen von Caps und Jacken:  Maßnahmen durch die jeweilige Lehrkraft